Zwei neue Verbindungsbahnen für noch mehr Skivergnügen in Lech Zürs am Arlberg

Nach der Verbindung mit St. Anton/St. Christoph durch die Flexenbahn wird es künftig ein weiteres Highlight für das Skifahren am Arlberg geben:
Die Madloch- und die Zugerbergbahn sowie die dazugehörigen Skiabfahrten sind vermutlich jedem begeistertem Wintersportler bekannt. Eine besonders wichtige Rolle innerhalb des Skigebietes von Lech Zürs am Arlberg kommt ihnen zudem als Verbindungsbahnen von Zürs-Lech/Oberlech zu.
Nach mehr als 50 Dienstjahren treten die beiden Sessellifte nun den verdienten Ruhestand an. Ersetzt werden sie ab der Wintersaison 2021/22 von zwei top-modernen Bahnen, welche Skifahrer und Snowboarder noch rascher, komfortabler und ohne Wartezeiten zur nächsten Abfahrt bringen sollen.

Großer Mehrwert für Wintersportler und Landschaft

Aktuell laufen die Bauarbeiten für die beiden neuen Verbindungsbahnen noch auf Hochtouren. Pünktlich zu Saisonbeginn Anfang Dezember 2021 sollen diese aber abgeschlossen sein und dann für noch mehr Skivergnügen am Arlberg sorgen.  Die Bergstationen sowie die dazugehörigen Gondelbahnhöfe werden dabei komplett unterirdisch angelegt sein. Damit trägt die Bauweise positiv zum Naturschutz und Erhalt des Landschaftsbildes sowie einer verringerten Windangriffsfläche bei.


Weitere Infos unter: www.skiarlberg.news


 

2 top-moderne Bahnen

Madlochbahn in Zürs

  • 6er-Sesselbahn mit Wetterschutzhauben und Sitzheizung
  • Höhe Talstation: 2.161 m
  • Höhe Bergstation: 2.446 m
  • Höhenunterschied: 285 m
  • Länge: 1.520 m
  • Fahrtzeit: 5 Min.

Zugerbergbahn in Lech/Zug

  • 10er-Kabinen-Umlaufbahn
  • Höhe Talstation: 1.490 m
  • Höhe Bergstation: 2.105 m
  • Höhenunterschied: 615 m
  • Länge: 1.460 m
  • Fahrtzeit: 5 Min.

Ihr Winterurlaub im Albona Nova - dem Herzen von Ski Arlberg!